Rund um den ASV

Bereits 14 Mal hat es das Aufeinandertreffen zwischen dem ASV und der HSG Nordhorn-Lingen schon gegeben. Wie im Dezember 2016 dürfen sich die Fans auch am Freitag (Anwurf 19:15 Uhr) wieder auf einen sehr stimmungsvollen Abend in der WESTPRESS arena freuen.

Weiterlesen: Duell alter Bekannter

Direkt nach Beendigung der Saison 2011/12 hat der ASV Hamm-Westfalen am Dienstagnachmittag eine weitere Personalie mitgeteilt: Torwart Tomas Mrkva wird den Tabellensechsten der 2. Handball-Bundesliga vorzeitig verlassen. Beim Gewinner des EHF-Pokals und Tabellachten der Toyota Handball-Bundesliga, Frisch Auf Göppingen, erhält der 23-Jährige einen Zwei-Jahres-Vertrag und ist damit nach Maik Machulla (SG Flensburg-Handewitt) bereits der zweite ASV-Spieler, der die Westfalen in diesen Tagen Richtung Handball-Oberhaus verlässt.

Weiterlesen: Tomas Mrkva wechselt in die 1. Liga

Die Erwartungen der Verantwortlichen der Handball-Bundesliga haben sich erfüllt: Die neue eingleisige 2. Liga hat Fans und Spielern Spaß gemacht. An jedem Spieltag hat es überraschende Resultate gegeben, so ausgeglichen wie in dieser Spielzeit war eine zweite Liga noch nie. Dennoch hatte die Liga ihre Schattenseiten, die Bedeutung wirtschaftlich verantwortungsvoller Planung ist einmal mehr durch das vorzeitige (wirtschaftliche) Ausscheiden gleich mehrerer Klubs offenbar geworden. Im Interview äußerte sich ASV-Geschäftsführer Franz Dressel zu seinen Eindrücken der Saison 2011/12.

Weiterlesen: 'Die Begeisterung ist nach wie vor riesig'

Mit einem 40:28-Sieg gegen den Absteiger TV Korschenbroich hat Zweitligist ASV Hamm-Westfalen am Samstagabend für einen perfekten Abschluss der Handballsaison 2011/12 gesorgt. Da der TV Emsdetten parallel zu Hause mit 32:33 gegen HG Saarlouis unterlag, zogen die Westfalen am TVE vorbei und schlossen die Spielzeit damit auf Rang sechs ab. Kay Rothenpieler gab in der Partie noch einmal allen Akteuren Spielanteile, fast alle trugen sich die Torschützenliste ein. In allen Belangen waren die Gastgeber überlegen, sie nutzten eine deutliche Führung in der zweiten Halbzeit, um zahllose tolle Kombinationen zu zeigen. Besonders umjubelt waren dabei die Treffer von ASV-Urgestein Thomas Rycharski, der nach seiner Einwechslung in der 35. Minute von seinen Mannschaftskollegen immer wieder in Szene gesetzt wurde und fünf Tore beisteuerte - unter anderem per Kempa-Trick.

Weiterlesen: Perfekter Saisonabschluss

Mit aktuell 173 Treffern ist er der Toptorjäger des ASV Hamm-Westfalen, nun gab die sportliche Leitung des ASV Hamm-Westfalen die vorzeitige Vertragsverlängerung mit Linksaußen Andreas Simon bis zur einschließlich zur Saison 2013/14 bekannt. "Ich freue mich, dass das geklappt hat. Andi ist immer ein Kämpfer, er bringt sehr konstant seine Leistung und hat nicht nur in dieser Saison gezeigt, wie wichtig er für uns ist. Er ist einer unserer Führungsspieler", zeigte sich Manager Kay Rothenpieler hocherfreut über die vorzeitige Verlängerung des Kontraktes mit dem 28-Jährigen, der seit 2009 beim ASV auf Torejagd geht.

Weiterlesen: Vertrag mit Andreas Simon verlängert

Der letzte Vorhang einer ereignisreichen Saison fällt am Samstag ab 19.30 Uhr für den ASV Hamm-Westfalen in der Maxipark-Arena. Der Gast TV Korschenbroich steht bereits lange als Absteiger fest, weil die Verantwortlichen keine Bundesliga-Lizenz beantragten. Als Tabellenvorletzter steht das Team vom Niederrhein auch sportlich unter dem Strich. Unterschätzen wird den TV Korschenbroich allerdings niemand beim ASV. Dafür ist die die 33:29-Niederlage im Hinspiel noch zu präsent. „Wir möchten uns möglichst mit einem Sieg verabschieden, Schließlich bleibt das letzte Spiel immer in Erinnerung“, betont ASV-Co-Trainer Rob de Pijper, der am Samstag Abschied von Hamm nimmt. „Es war eine erfolgreiche Zeit, an die ich mich gerne zurück erinnere“, sagt der Niederländer, der als Spieler und als Co-Trainer maßgeblichen Anteil an der jüngsten Erfolgsgeschichte des ASV besitzt.

Weiterlesen: Letzter Vorhang für die Saison 2012/13

Mit Mittelmann Maik Machulla wird ein weiterer Spieler den ASV Hamm-Westfalen nach Saisonende verlassen. Der 35-Jährige bestreitet am Samstag in der Maxipark-Arena gegen den TV Korschenbroich seine letzte Partie beim ASV, danach wechselt er zum frischgebackenen Gewinner des Europacups der Pokalsieger, der SG Flensburg-Handewitt. Der noch für ein Jahr gültige Vertrag wird damit vorzeitig aufgelöst, wie die sportliche Leitung des ASV am Donnerstagnachmittag bekanntgab. Machulla erhält beim Vizemeister Flensburg einen Zwei-Jahres-Vertrag.

Weiterlesen: Maik Machulla wechselt nach Flensburg

ISI Malta, ein Genuss mit ASV-Logo. - Foto: Warsteiner BrauereiDie Warsteiner Brauerei startet als Partner des ASV Hamm-Westfalen ab dem 4. Juni eine neue Aktion. Bei dem Kauf eines Kastens ISI Malta, dem Malz-Erfrischungsgetränk von Isenbeck, gibt es zu jeder Kiste gratis ein 0,2 Liter-Glas mit dem Logo des ASV. Die Beigabe der Sonderedition erfolgt nur in teilnehmenden Märkten so lange der Vorrat reicht.

Die Gläser werden erst ab dem 4. Juni im Handel – insbesondere in den Getränke Oasen - erhältlich sein.

Die A-Jugend des ASV Hamm hat sich vorzeitig den Aufstieg in die A-Junioren-Bundesliga gesichert. Mit zwei Heimsiegen liegt der Nachwuchs aus Hamm bereits vor zwei Spieltage vor Ende der Relegation uneinholbar auf Platz eins. Zunächst gelang am Freitag ein klarer 36:27-Erfolg gegen den TV Wülfrath. Mit dem 37:26 gegen den HTV Sundwig-Westig am Sonntag war dann klar, dass bei fünf Punkten Vorsprung auf Platz drei, einer der beiden Aufstiegsränge dem ASV nicht mehr zu nehmen ist. Solingen, Gegner des ASV am 3. Juni, hat mit 5:3 Punkten, bislang die besten Karten auf den zweiten Platz in der Bundesliga.

Weiterlesen: A-Jugend feiert Aufstieg in die Bundesliga

Durch einen 28:29-Sieg (18:16) hat der ASV Hamm-Westfalen beide Punkte im Duell gegen die HSG Nordhorn-Lingen für die Tabelle gesichert. In den abschließenden fünf Minuten der Partie fiel vor den gut 1.400 Zuschauern nur noch ein Treffer - das 28:29 für die gastgebende HSG durch Bobby Schagen. Somit war das Tor von Kreisläufer Jakob Macke aus der 55. Minute aus Sicht des ASV der siegbringende Treffer.

Weiterlesen: ASV gewinnt letztes Auswärtsspiel der Saison