Filter
  • Markus Fuchs verlängert bis 2018

    Auch an den Tagen rund um den Jahreswechsel war es rund um die WESTPRESS arena beim ASV Hamm-Westfalen sehr betriebsam. So trieben die Verantwortlichen des Handball-Zweitligisten derzeit die Personalplanungen zur neuen Saison voran und vermeldeten jetzt einen ersten Erfolg.

  • Vorbereitung gestartet

    Handball-Zweitligist ASV Hamm-Westfalen ist am Montag erfolgreich in die Vorbereitung auf die zweite Meisterschaftshälfte gestartet. Das nächste Pflichtspiel für den Tabellenfünften, der zuletzt sieben Siege in Folge feierte, steht am 7. Februar bei Tusem Essen an.

  • Siebter Sieg in Serie

    Mit dem siebten Sieg in Serie hat Handball-Zweitligist ASV Hamm-Westfalen das Jahr äußerst erfolgreich beendet. Beim 30:24-Erfolg (15:10) vor 2.172 Zuschauern in der WESTPRESS arena ließ die Mannschaft von Niels Pfannenschmidt dem SV Henstedt-Ulzburg keine Chance.

  • Henstedt-Ulzburg zu Gast

    Zum letzten Spiel des Jahres tritt der ASV Hamm-Westfalen am 2. Weihnachtsfeiertag (19:15 Uhr) gegen den SV Henstedt-Ulzburg an. Wieder wird eine gute Kulisse in der WESTPRESS arena erwartet, wenn die Westfalen an ihre Serie von sechs Siegen in Folge anknüpfen wollen.

  • ASV feiert Derbysieg

    Emotionen, packende Leidenschaft und ein krimireifes Finale – in einem mitreißenden Zweitligaderby zwischen dem ASV Hamm-Westfalen und dem TV Emsdetten wurde den über 2.400 Zuschauern in der WESTPRESS arena am Samstagabend alles geboten, was Handball ausmacht.

  • Zuschauerrekord erwartet

    Auf ein sehr besonderes Spiel freuen sich die Handballfans an diesem Wochenende. Der ASV empfängt am Samstag um 19:15 Uhr den TV Emsdetten in der WESTPRESS arena. Die Gastgeber steuern dabei bereits seit Tagen auf einen Zuschauerrekord in dieser Saison hin.

  • Fünfter Sieg in Serie

    Bereits den fünften Siege in Folge hat der ASV Hamm-Westfalen am Samstagabend in der 2. Handball-Bundesliga gefeiert. Zumindest bis Mittwoch rückte die Mannschaft dank des 26:32-Erfolges in Dormagen auf den fünften Platz vor.

  • ASV-Weihnachtsbaumverkauf

    Passend zum dritten Advent veranstaltet der ASV wieder seinen Weihnachtsbaumverkauf beim Partner Gartencenter Hesse. Von 12 bis 15 Uhr sind die Spieler vor Ort und netzten die Bäume ein. Radio Lippe Welle überträgt von 13 bis 15 Uhr live.

  • Heimschwäche gegen Auswärtsstärke

    Als aktuell erfolgreichste Auswärtsmannschaft der Liga fährt Handball-Zweitligist ASV Hamm-Westfalen am Samstag zum TSV Bayer Dormagen, der schwächsten Heimmannschaft in dieser Spielzeit. Anwurf ist um 19 Uhr im TSV Bayer Sportcenter.

  • Perfekte Woche

    Auch das dritte Spiel der „Woche der Aufsteiger“ hat der ASV Hamm-Westfalen am Sonntagnachmittag für sich entschieden. Beim 35:26 ließen die Gastgeber Zweitliga-Neuling VfL Eintracht Hagen vor 1.844 Zuschauer in der WESTPRESS arena nicht den Hauch einer Chance.

  • Auswärtsserie hält

    Von der ersten Sekunde an hatten sowohl die 110 mitgereisten Fans als auch die Spieler des ASV Hamm-Westfalen die Rattenfängerhalle in Hameln am Freitagabend fest im Griff. Am Ende setzten sich die Westfalen mit 23:27 völlig verdient im Zweitligaduell gegen die Handballfreunde Springe durch.

  • Auswärts beim Letzten

    Nach dem erfolgreichen Auftakt gegen den Wilhelmshavener HV setzt der ASV am Freitagabend seine „Woche der Aufsteiger“ in Springe fort. Am Sonntag tritt die Mannschaft von Trainer Niels Pfannenschmidt in eigener Halle wiederum gegen einen Neuling an, Gegner im Derby ist dann der VfL Eintracht Hagen.

  • Guter Start in 'Woche der Aufsteiger'

    Vor mehr als 1.900 Zuschauern ist Zweitligist ASV Hamm-Westfalen am Samstagabend erfolgreich in die „Woche der Aufsteiger“ gestartet. Nach einem hart umkämpften Spiel fuhren die Gastgeber mit 23:22 gegen den erwartet starken Aufsteiger Wilhelmshaven ihren zweiten Sieg in Folge ein.

  • Ohne Savvas gegen Aufsteiger

    Gerade erst hatte sich die Reihe der verletzten Spieler beim Handball-Zweitligisten ASV Hamm-Westfalen einigermaßen gelichtet, da ereilte den aktuellen Tabellenachten erneut eine äußerst schlechte Nachricht: Neuzugang Savvas Savvas hat sich am Knie verletzt und fällt länger aus.

  • Nächster Auswärtssieg

    Der ASV Hamm-Westfalen hat seine ohnehin starke Auswärtsbilanz in dieser Saison weiter verbessert. Mit dem 32:26-Sieg am Samstagabend in Rimpar sind die Westfalen seit fünf Spielen auswärts ohne Niederlage. In der Tabelle rückte die Mannschaft auf Rang sieben vor.

  • Bittere Heimniederlage

    Auch am Mittwochabend hat es der ASV erneut nicht geschafft, in eigener Halle an die bisher guten Auswärtsleistungen der Saison anzuknüpfen. Vor 1.640 Zuschauern kassierte die Mannschaft von Trainer Niels Pfannenschmidt eine bittere 23:30-Niederlage.

  • Heimspiel gegen Nordhorn

    Nachdem der ASV Hamm-Westfalen am Wochenende die Heimserie der HG Saarlouis beendet hat, wollen die Westfalen nun auch die eigene Bilanz in der heimischen WESTPRESS arena verbessern. Gegner ist am Mittwochabend die abwehrstarke HSG Nordhorn-Lingen.

  • Nächste Serie geknackt

    Nachdem der ASV die Erfolgsserien von Erlangen und Rostock beendet hat, ist dies am Samstagabend auch bei der HG Saarlouis gelungen. Mit 23:25 (11:13) fügten die Westfalen den Gastgebern nach tollem Kampf die ersten Verlustpunkte der Saison in eigener Halle zu.

  • Heimdominanz trifft auf Auswärtsstärke

    Auf ein hochinteressantes Duell mit dem punktgleichen Tabellennachbarn HG Saarlouis dürfen sich die Anhänger des ASV an diesem Wochenende freuen. Die HGS ist zu Hause ohne Punktverlust, der ASV aktuell vierstärkstes Auswärtsteam.

  • Toller Kampf blieb unbelohnt

    Auch dem dritten großen Favoriten der 2. Handball-Bundesligaliga hat der ASV Hamm-Westfalen am Samstagabend lange die Stirn geboten. Bei abgelaufener Spieluhr ergriff Ondrej Zdrahala gegen den HSC Coburg Verantwortung, scheiterte aber mit seinem Siebenmeter. Es blieb beim 26:27.

  • Vorfreude auf Heimcomeback

    Bereits zum vierten Mal tritt der ASV Hamm-Westfalen in diesem Monat in der WESTPRESS arena zum Heimspiel in der 2. Handball-Bundesliga an. Gegner ist am Samstagabend ab 19:15 Uhr  der hoch gehandelte HSC 2000 Coburg, der hinter den Topfavoriten Minden und Erlangen als ernsthafter Aufstiegskandidat gilt.

  • Punktgewinn gegen Bietigheim

    Auch den zweiten Doppelspieltag der Saison hat Handball-Zweitligist ASV Hamm-Westfalen mit einer positiven Bilanz beendet. Nach den zwei Siegen beim ersten Mal holte die Mannschaft von Trainer Niels Pfannenschmidt trotz ungünstigster Voraussetzungen diesmal 3:1 Punkte.

  • 27:23-Heimsieg gegen Ferndorf

    In einem über weite Streckenkampfbetonten Spiel hat sich der ASV am Freitag vor 1.740 Zuschauern in der WESTPRESS arena gegen Zweitligaaufsteiger Ferndorf mit 27:23 behauptet (13:12). Bereits am Sonntag treten die Westfalen wieder an, dann geht es zum Erstligaabsteiger Bietigheim.

  • 'Müssen konstanter werden'

    Zum zweiten Mal steht für den ASV Hamm-Westfalen in dieser Spielzeit in der 2. Handball-Bundesliga ein Doppelspieltag an. Freitagabend empfängt er Aufsteiger TuS Ferndorf in der WESTPRESS arena (19:15 Uhr), Sonntag reist der ASV zur SG BBM Bietigheim (17:15 Uhr).

  • Niederlage in letzter Sekunde

    Es sollte der Start einer neuen Erfolgsserie sein – am Ende entriss die TSG Ludwigshafen-Friesenheim dem ASV am Freitagabend aber in letzter Sekunde per Siebenmetertor sogar noch das Unentschieden. „Wir sind sehr, sehr enttäuscht“, erklärte Trainer Niels Pfannenschmidt direkt nach Spielschluss.

  • Neue Serie starten

    Dank der guten Serie der zurückliegenden Wochen, die erst von GWD Minden beendet wurde, hat sich der ASV in das vordere Drittel der 2. Handball-Bundesliga vorgespielt. Dort will sich die Mannschaft von Niels Pfannenschmidt nun mit Siegen in den nächsten zwei Partien festsetzen.

  • Standesgemäßer Testspielsieg

    Mit 15:32 (8:12) hat sich der ASV am Mittwochabend standesgemäß beim Verbandsligisten OSC Dortmund durchgesetzt. Rückraum Marian Orlowski bekam erste Einsatzminuten nach seiner in der vergangenen Saison erlittenen Kreuzbandverletzung.

  • Zu Gast in Dortmund und Bönen

    Handball-Zweitligist ASV Hamm-Westfalen freut sich auf die nächsten beiden Termine der "Gemeinsam durch Westfalen"-Tour, die der Proficlub seit 2014 veranstaltet. Am Mittwochabend gastiert die Truppe von Trainer Niels Pfannenschmidt in Dortmund, am Freitag in Bönen.

  • Gesehen was möglich ist

    Aufstiegskandidat GWD Minden hat am Samstagabend die Erfolgsserie des ASV Hamm-Westfalen gestoppt. Nach drei Siegen unterlag die Mannschaft von Niels Pfannenschmidt vor 2.209 Zuschauern in der WESTPRESS arena nach ausgeglichener erster Halbzeit mit 18:26.

  • Besondere Momente

    Aus vielen Gründen ist das anstehende Ligaspiel für den ASV alles andere als gewöhnlich. Entsprechend groß ist die Vorfreude bei allen Beteiligten vor dem Aufeinandertreffen mit Erstligaabsteiger GWD Minden, der am Samstag ab 19:15 Uhr in der WESTPRESS arena zu Gast ist.

Direktkontakt zur Geschäftsstelle

Ostwennemarstraße 100 | 59071 Hamm
(Eingang links vom Haupteingang)

Telefon: 02381 48725-0
Telefax: 02381 48725-25
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Öffnungszeiten

mo. 10 bis 12 Uhr
mi. 15 bis 18 Uhr
do. 10 bis 12 Uhr
fr. 9 bis 12 Uhr

 

Die Geschäftsstelle ist am Freitag, 18. August, ausnahmsweise geschlossen. Wir bitten um Verständnis!

 

Beim Besuch der WESTPRESS arena ist die aktuelle Hausordnung zu beachten.

#ASV

Facebook #VolleWucht #Westfaelisch

Instagram #ASVHamm #VolleWucht #Westfaelisch

Twitter @asv_hamm #VolleWucht #Westfaelisch

Live-TV www.live.asv-hamm-westfalen.de