Niederlage in Wilhelmshaven

Bei den Bemühungen im Kampf um den fünften Platz der 2. Handball-Bundesliga hat der ASV Hamm-Westfalen am Samstagabend beim direkten Konkurrenten Wilhelmshavener HV einen Rückschlag hinnehmen müssen. Am Ende unterlagen die Gäste dem WHV mit 33:28, der damit seinen vierten Sieg in Serie feierte.

Der Rückstand auf die nun fünftplatzierten Wilhelmshavener beträgt für den ASV vier Punkte bei noch einem weniger absolvierten Spiel. Positiv war immerhin die Rückkehr von Jakob Macke und Markus Fuchs in den Innenblock des ASV, auch Dennis Doden konnte bei seinem Ex-Verein nach überstandener Muskelverletzung wieder auflaufen.

Es dauerte einige Zeit, ehe die Westfalen vor 1.098 Zuschauern in der Nordfrost-Arena in die Partie fanden. Beim Stand von 7:3 bat ASV-Trainer Niels Pfannenschmidt nach zehn Minuten zur ersten Auszeit, um einen völligen Fehlstart zu verhindern. Wegen einer doppelten Überzahl erhöhten die Gastgeber in der Folge zwar noch auf 9:4, in der Folge fand der ASV aber besser in die Partie. In der 26. Minute verkürzte Jan Brosch auf 13:11, Joscha Ritterbachs Tor zum 14:12 sollte aber in der 27. Minute der letzte Gästetreffer in der ersten Halbzeit sein - die formstarken Gastgeber gingen so doch mit einer 16:12-Führung in die Pause.

Im zweiten Abschnitt starteten die Westfalen zwar besser, die WHV-Führung aus der ersten Halbzeit sollte aber Bestand haben. Zu keinem Zeitpunkt gelang es noch, auf weniger als drei Treffer Unterschied zu verkürzen.

Statistik zum Spiel

Wilhelmshavener HV: Bokesch, Weiner - Warnecke, Lehmann (4), Vorontsov, S. Kohler, Barkow (2), Mertens (7), J. Kohler (1), Schweigart, Kozul (5), Schwolow (5/3), Drechsler (6)

ASV Hamm-Westfalen: Doden, Mrkva, Kroemer,- Blohme (3), Huesmann (2), Brosch (1), Fuchs, Macke (2), Schmidt, Ritterbach (7/2), Just (1/1), Gaubatz (1), Orlowski (4), Zintel, Possehl (4)

Schiedsrichter: Matthias Brauer und Kai Holm

Zuschauer: 1.089

#ASV

Facebook #VolleWucht #Westfaelisch

Instagram #ASVHamm #VolleWucht #Westfaelisch

Twitter @asv_hamm #VolleWucht #Westfaelisch

Live-TV www.live.asv-hamm-westfalen.de

Direktkontakt zur Geschäftsstelle

Ostwennemarstraße 100 | 59071 Hamm
(Eingang links vom Haupteingang)

Telefon: 02381 48725-0
Telefax: 02381 48725-25
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Öffnungszeiten

mo. 10 bis 12 Uhr
mi. 15 bis 18 Uhr
do. 10 bis 12 Uhr
fr. 9 bis 12 Uhr

 

Beim Besuch der WESTPRESS arena ist die aktuelle Hausordnung zu beachten.

ASV-Fanbus

Jetzt zur ASV-Fanbusfahrt anmelden!

Anzeige

 

Webdesign & Content: simpli PR Agentur