Saisonabschluss auf Rang fünf

Wie im Hinspiel behielt der ASV auch beim TVE die Oberhand. - Foto: WegenerWie im Hinspiel behielt der ASV auch beim TVE die Oberhand. - Foto: WegenerDie jüngste Mannschaft, die jemals für den ASV in der Bundesliga angetreten ist, sicherte sich am Samstag durch den fünften Sieg in Serie den fünften Platz in der Abschlusstabelle, eine Platzierung, die angesichts der schwierigen Umstände nicht hoch genug zu bewerten ist.

Denn dies gelang in einer Spielzeit, die überschattet war von vielen langen Ausfällen wichtiger Stammspieler, oft entstanden durch sehr unglückliche Verletzungen wie bei Spielmacher Ondrej Zdrahala (Handverletzung) in der Vorbereitung oder Jakob Macke (Wirbelverletzung) zu Jahrebeginn nach einem Zusammenprall. Umso höher ist das einzuschätzen, was die junge Formation um Trainer Niels Pfannenschmidt in dieser Spielzeit erreicht hat.

Zum Abschluss mobilisierten die Westfalen beim TV Emsdetten noch einmal alle Kräfte. "Das war taktisch und spielerisch gut umgesetzt. Das war noch einmal eine richtig gute Leistung", lobte Trainer Niels Pfannenschmidt das Engagement seiner Akteure, die auf einen Gegner trafen, der ebenfalls nichts herschenken wollte. Am Ende gelang dem ASV aber dennoch der höchste Sieg, den er je beim TVE in der Bundesliga gefeiert hat. "Der fünfte Sieg in Folge zum Ende einer langen Saison. Das waren noch einmal tolle Wochen, die Mannschaft hat sich diesen fünften Platz in der Tabelle sehr verdient", so Pfannenschmidt weiter, für dessen Mannschaft das im fünften Jahr in der eingleisigen 2. Handball-Bundesliga gleich auch die beste Platzierung ist.

Während die Spieler nun ihren wohlverdienten Urlaub genießen dürfen und zunächst nur individuell arbeiten, feilt Pfannenschmidt noch an den letzten offenen Terminen der Vorbereitung. Pfannenschmidt: "Die Planungen hierfür sind nahezu abgeschlossen. Wir werden dazu in den nächsten Tagen entsprechende Informationen weitergeben." Fest steht bereits: Einer der Höhepunkte der Vorbereitung wird Anfang August ein einwöchiges Trainingslager inklusive Turnierteilnahme in Kalisz sein, der polnischen Partnerstadt Hamms.

Zur Spielstatistik geht es hier.

Zur Abschlusstabelle 2015/16 geht es hier.

Direktkontakt zur Geschäftsstelle

Ostwennemarstraße 100 | 59071 Hamm
(Eingang links vom Haupteingang)

Telefon: 02381 48725-0
Telefax: 02381 48725-25
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Öffnungszeiten

mo. 10 bis 12 Uhr
mi. 15 bis 18 Uhr
do. 10 bis 12 Uhr
fr. 9 bis 12 Uhr

 

Die Geschäftsstelle ist am Freitag, 18. August, ausnahmsweise geschlossen. Wir bitten um Verständnis!

 

Beim Besuch der WESTPRESS arena ist die aktuelle Hausordnung zu beachten.

#ASV

Facebook #VolleWucht #Westfaelisch

Instagram #ASVHamm #VolleWucht #Westfaelisch

Twitter @asv_hamm #VolleWucht #Westfaelisch

Live-TV www.live.asv-hamm-westfalen.de

ASV-Fanbus

Jetzt zur ASV-Fanbusfahrt anmelden!

Anzeige

 

Webdesign & Content: simpli PR Agentur