ASV stellt Weichen

 

Franz Dressel (von links) gab die Vertragsverlängerungen bekannt: Jakob Macke (3 Jahre) Fynn Holpert (bis Sommer 2018) sowie Jan Brosch und Fabian Huesmann je zwei Jahre bis Sommer 2019.  – Foto: WegenerFranz Dressel (von links) gab die Vertragsverlängerungen bekannt: Jakob Macke (3 Jahre) Fynn Holpert (bis Sommer 2018) sowie Jan Brosch und Fabian Huesmann je zwei Jahre bis Sommer 2019. – Foto: WegenerDer ASV Hamm-Westfalen stellt sich noch professioneller für die Zukunft auf. In einer Pressekonferenz gab Franz Dressel, Geschäftsführer der ASV Handball Marketing GmbH, nicht nur gleich mehrere Vertragsverlängerungen bekannt, er stellte zudem auch noch die Pläne für die Gründung einer Kommanditgesellschaft vor, die ab der Saison 2018/2019 Träger der Bundesligalizenz sein soll.

Um Zuge der Umstrukturierung soll der GmbH dann auch ein hauptamtlicher Geschäftsführer vorstehen. Franz Dressel, der selbst dann in den Aufsichtsrat der neuen Gesellschaft wechseln will, könnte dann die Geschäftsführung Fynn Holpert übergeben. Denn der im August als Berater unter Vertrag genommene langjährige Manager des TBV Lemgo und der SG Flensburg-Handewitt erhält nun einen bis zum Sommer 2018 verlängerten Vertrag in der bisherigen Rolle. „Fynn Holpert hat bereits in den ersten Monaten seiner Tätigkeit erste Vermarktungserfolge erzielt und maßgeblich dazu beigetragen, bei der strategischen Ausrichtung des ASV aber auch des Unterbaus SG Handball-Hamm Meilensteine zu setzen. Wir können uns gut vorstellen, mit ihm den Weg auch als hauptamtlichem Geschäftsführer weiterzugehen“, betonte Franz Dressel. Aktuell werde nun im Wirtschaftsrat geprüft, wie die Gründung der KG weiter vorbereitet werden kann. Aktuell liegen erste Entwürfe sowohl beim Steuerberater als auch beim Juristen zur Prüfung vor. Eine Meldung des Lizenzträgers muss der HBL jeweils im Dezember für die dann folgende Saison gemeldet werden. Dressel: „Das wäre in diesem Jahr verfrüht gewesen. Aber wir haben nun genug Zeit, das bis zum kommenden Winter vorzubereiten. Wir werden zu diesem Thema auch noch zu einer öffentlichen Informationsveranstaltung einladen.“

Einen ersten großen Erfolg vermeldete Fynn Holpert dann gleich auch in Form der Verlängerung des Vertrages mit Ausstatter HUMMEL für weitere drei Jahre. „Das freut uns besonders. HUMMEL ist eine etablierte, hochwertige Marke im Handballsport. Wir haben nicht nur die Vertragsmodalitäten für die 2. Handball-Bundesliga deutlich verbessert, sondern auch eine erhebliche Aufstockung für den Fall des Aufstiegs in die 1. Liga während dieser Zeit vereinbart“, berichtete Holpert. Auch bei der sportlichen Personalplanung vermeldete der ASV bedeutende Fortschritte. So verlängerten die Westfalen vorzeitig die im Sommer auslaufenden Verträge mit Jakob Macke, Jan Brosch und Fabian Huesmann, der darüber hinaus auch als Jugendkoordinator der SG Handball-Hamm fungiert. Kapitän Macke erhält einen Drei-Jahres-Vertrag, Brosch und Huesmann verlängerten jeweils um zwei weitere Jahre beim ASV. „Alle drei Spieler stammen aus der Region und sind längst feste Größen bei uns. Wir freuen uns sehr, dass sie auch weiterhin den Weg mit uns bestreiten werden“, bescheinigte Franz Dressel allen drei Spielern eine hervorragende Entwicklung.

Mit den vorgestellten Maßnahmen sei man sicher, dass man mittel- und langfristig die angepeilte „Erstligareife“ herstellen könne, führte Franz Dressel fort. „Aber es wäre natürlich verkehrt zu leugnen, dass wir sportlich momentan weit von der Ligaspitze entfernt sind. Wir stecken im Abstiegskampf, das ist jedem klar. Dennoch müssen wir als Verantwortliche natürlich auch einen Weitblick bewahren und weitere Weichenstellungen vornehmen. Eine KG-Gründung wird bereits seit Jahren bei uns diskutiert. Ich freue mich sehr, dass wir diese jetzt konkret auf den Weg bringen und Verantwortung auf mehr Schultern verteilen“, so Dressel. Darüber hinaus werde angestrebt, auch die weiteren offenen Personalien bis Mitte Januar zu klären. „Damit wollen wir Klarheit schaffen, damit sich alle voll auf den Kampf um den Klassenerhalt konzentrieren können.“

Direktkontakt zur Geschäftsstelle

Ostwennemarstraße 100 | 59071 Hamm
(Eingang links vom Haupteingang)

Telefon: 02381 48725-0
Telefax: 02381 48725-25
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Öffnungszeiten

mo. 10 bis 12 Uhr
mi. 15 bis 18 Uhr
do. 10 bis 12 Uhr
fr. 9 bis 12 Uhr

 

Die Geschäftsstelle ist am Freitag, 18. August, ausnahmsweise geschlossen. Wir bitten um Verständnis!

 

Beim Besuch der WESTPRESS arena ist die aktuelle Hausordnung zu beachten.

#ASV

Facebook #VolleWucht #Westfaelisch

Instagram #ASVHamm #VolleWucht #Westfaelisch

Twitter @asv_hamm #VolleWucht #Westfaelisch

Live-TV www.live.asv-hamm-westfalen.de

ASV-Fanbus

Jetzt zur ASV-Fanbusfahrt anmelden!

Anzeige

 

Webdesign & Content: simpli PR Agentur