Bernhard Bauer legt Amt nieder

Bernhard Bauer hat das Amt als Präsident des Deutschen Handballbundes am Sonntagabend niedergelegt. Der 64-Jährige erklärte dies in einer an das DHB-Präsidium sowie die Mitglieder des Bundesrates übermittelten Nachricht.

„Ich habe mich sehr gerne mit meiner ganzen Arbeitskraft, mit meinem Können und viel Energie der Aufgabe und der Verantwortung verschrieben, die mir mit der Wahl zum Präsidenten des DHB übertragen wurden“, teilte Bauer mit. „Doch habe ich auch erkennen müssen, dass immer wieder Eigeninteressen eine gewichtige Rolle spielen.“ Bauer schrieb zudem: „Ich verabschiede mich von Euch mit Dankbarkeit. Ich wünsche Euch und dem deutschen Handball für die Zukunft viel Erfolg! Handball ist ein großartiger, ein wunderbarer Sport, der es verdient hat, strahlender ins Licht der Öffentlichkeit gerückt zu werden.“

Weiterlesen: Bernhard Bauer legt Amt nieder

Sichtungstraining für Handballtalente

ASV und SG handball hamm veranstalten Ende Januar eine gemeinsame Sichtung. - Grafik: WestpressASV und SG handball hamm veranstalten Ende Januar eine gemeinsame Sichtung. - Grafik: WestpressHandball-Zweitligist ASV Hamm-Westfalen am 31. Januar und 1. Februar 2015 gemeinsam mit der SG handball hamm zum Sichtungstraining ein.

Wer also ehrgeizig und talentiert ist und neben der schulischen Laufbahn sportlich etwas erreichen will, der sollte sich sofort für einen Platz beim Nachwuchs der Profis bewerben.

Weiterlesen: Sichtungstraining für Handballtalente

DHB-Magazin auf Sendung

Das neue DHB-Magazin liefert interessante Hintergrundinfos, etwa durch Christian Schwarzer am Taktikboard. - Foto: DHBDas neue DHB-Magazin liefert interessante Hintergrundinfos, etwa durch Christian Schwarzer am Taktikboard. - Foto: DHBDer Startschuss ist gefallen: Das erste Handball-TV-Magazin des Deutschen Handballbundes ist seit Dienstagabend auf Sendung. DHB TIMEOUT - das Magazin präsentiert sich mit vielen spannenden Interviews, Spielerportraits, Analysen und exklusiven Blicken hinter die Kulissen des deutschen Handballs.

DHB TIMEOUT - das Magazin präsentiert ab sofort jeden Dienstag in einer Newssendung aktuelle Ereignisse rund um die Männer- und Frauen-Nationalmannschaften sowie Infos zu den spannendsten Spielen der Woche. Einmal im Monat gibt es außerdem Handball satt: Dann bietet das neue Magazin ausführliche Informationen - von Reportagen über Spielanalysen bis hin zu prominenten Stimmen und Spielerportraits.

Weiterlesen: DHB-Magazin auf Sendung

"Freuen uns auf die Rückkehr"

Hinten von links: Kim Naidzinavicius, Susann Müller, Anja Althaus, Laura Steinbach, Mannschaftsarzt Dr. Matthias Klepsch, Physiotherapeutin Edith Pastoors, Co-Trainer Maik Nowak, Bundestrainer Heine Jensen, Athletiktrainer Øyvind Rønhovde, Physiotherapeut Paul Jacob, Franziska Mietzner, Shenia Minevskaja, Nadja Nadgornaja, Saskia Lang. - Vorn: Marlene Zapf, Natalie Augsburg, Anna Loerper, Kerstin Wohlbold, Jana Krause, Clara Woltering, Maike Schirmer, Wiebke Kethorn, Christine Beier, Angie Geschke. - Foto: DHB/Sascha KlahnHinten von links: Kim Naidzinavicius, Susann Müller, Anja Althaus, Laura Steinbach, Mannschaftsarzt Dr. Matthias Klepsch, Physiotherapeutin Edith Pastoors, Co-Trainer Maik Nowak, Bundestrainer Heine Jensen, Athletiktrainer Øyvind Rønhovde, Physiotherapeut Paul Jacob, Franziska Mietzner, Shenia Minevskaja, Nadja Nadgornaja, Saskia Lang. - Vorn: Marlene Zapf, Natalie Augsburg, Anna Loerper, Kerstin Wohlbold, Jana Krause, Clara Woltering, Maike Schirmer, Wiebke Kethorn, Christine Beier, Angie Geschke. - Foto: DHB/Sascha Klahn

Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft bestreitet ihren letzten Test vor der EURO 2014 in Hamm. Am Sonntag, 30. November, tritt das Team von Bundestrainer Heine Jensen ab 15 Uhr gegen Rumänien an. Der Vorverkauf beginnt am 20. Oktober.

„Rumänien ist mit Weltklassespielerinnen wie der ehemaligen Welthandballerin Cristina Neagu für uns ein perfekter Gegner”, meinte Jensen bei Bekanntgabe des Länderspieltermins. Schon 2013 bestritt seine Mannschaft einen der beiden abschließenden Tests vor einem großen Turnier in Hamm. Vor dem Abflug zur WM gelang gegen Schweden vor 1.086 Zuschauern ein 30:28-Sieg. „Wir freuen uns auf die Rückkehr nach Hamm”, meinte Jensen.

Weiterlesen: "Freuen uns auf die Rückkehr"

Deutsche Frauen siegen in Hamm

Die Frauen-Nationalmannschaft des Deutschen Handballbundes hat den ersten von zwei WM-Tests gegen Schweden gewonnen. Am Samstag setzte sich das Team von Bundestrainer Heine Jensen vor 1.086 Zuschauern in der Hammer WESTPRESS arena mit 30:28 (15:12) durch. In der 9. Minute schied allerdings Spielmacherin Kerstin Wohlbold mit verletztem rechten Knie aus. „Unsere Gedanken sind jetzt erst einmal bei Kerstin. Wir drücken die Daumen für sie. Kerstin ist in unserem Team eine sehr wichtige Spielerin”, sagte Jensen.

Weiterlesen: Deutsche Frauen siegen in Hamm

Deutsche Spiele live

Der Sportsender Sport1 überträgt alle Spiele der deutschen Handball-Nationalmannschaft beim Vier-Länder-Turnier, das vom 1. bis zum 3. November in Bremen und Hamburg stattfindet, live im Free-TV. Neben der DHB-Auswahl nehmen der viermalige Welt- und Europameister Schweden, der mehrmalige Afrikameister Ägypten sowie der WM-Zweite von 2007, Polen, teil.

Weiterlesen: Deutsche Spiele live

Länderspielkarten ab 6,50 Euro

Die Deutsche Frauen-Handballnationalmannschaft kehrt zurück nach Hamm. Am 30. November um 15 Uhr bestreitet das Team von Bundestrainer Heine Jensen in der WESTPRESS arena gegen Schweden den vorletzten Test vor der Weltmeisterschaft der Frauen, die vom 7. bis 22. Dezember in Serbien stattfindet.

Weiterlesen: Länderspielkarten ab 6,50 Euro

Jetzt als Einlaufkinder bewerben!

Die Halle wird dunkel - die Musik sorgt für Gänsehaut - die Zuschauer stehen und können es genauso wie die Spieler im Gang nicht abwarten - und dann endlich läuft die Mannschaft in die WESTPRESS arena ein. Du möchtest das hautnah erleben? Dann bewirb Dich jetzt zusammen mit Deiner Mannschaft.

Weiterlesen: Jetzt als Einlaufkinder bewerben!

Maxi im Interview

Maxi drückt dem ASV beide Daumen. - Foto: Möller/simpli PRMaxi drückt dem ASV beide Daumen. - Foto: Möller/simpli PR

Maskottchen Maxi ist wieder da. Die Fans erlebten den lustigen Elefanten und seine Späße bereits in einigen Begegnungen der Vorbereitung. Für die ASV-Internetseite beantwortete Maxi einige Fragen.

Weiterlesen: Maxi im Interview

#ASV

Facebook #VolleWucht #Westfaelisch

Instagram #ASVHamm #VolleWucht #Westfaelisch

Twitter @asv_hamm #VolleWucht #Westfaelisch

Live-TV www.live.asv-hamm-westfalen.de

Direktkontakt zur Geschäftsstelle

Ostwennemarstraße 100 | 59071 Hamm
(Eingang links vom Haupteingang)

Telefon: 02381 48725-0
Telefax: 02381 48725-25
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Öffnungszeiten

mo. 10 bis 12 Uhr
mi. 15 bis 18 Uhr
do. 10 bis 12 Uhr
fr. 9 bis 12 Uhr

 

Beim Besuch der WESTPRESS arena ist die aktuelle Hausordnung zu beachten.

ASV-Fanbus

Jetzt zur ASV-Fanbusfahrt anmelden!