Pressemitteilung 099-2016/2017: Auswärts in Dessau

Zur Ansicht im Browser.

  Volle Wucht westfälischVolle Wucht westfälisch

Pressemitteilung Freitag, 23. Juni 2017

 
 
 
 

ASV tritt auswärts in Dessau an

Spannend wie nie ist der Kampf um den Klassenerhalt in der 2. Handball-Bundesliga in dieser Saison. Zwischen den Rängen 10 und 17 liegen weiterhin nur drei Zähler – und genau diese Plätze belegen der Dessau-Roßlauer HV beziehungsweise der ASV Hamm-Westfalen, die sich am Samstag um 19:30 Uhr in der sicher wieder stimmungsvollen Anhalt-Arena in Dessau gegenüberstehen.

In der Gesamtbilanz liegt der ASV zwar mit 6:4 Siegen vorne, doch der letzte Sieg liegt am Samstag auf den Tag genau sieben Jahre zurück. Das Hinspiel in dieser Saison verloren die Westfalen in eigener Halle mit 23:24.

Zuversichtlich stimmen darf die Fans des ASV aber der aktuelle Aufwärtstrend. Zweimal in Folge spielte die Mannschaft von Stephan Just auswärts unentschieden, in der Rückrunde wurden bisher 10:6 Punkte gesammelt, fast so viele wie in der gesamten Hinrunde. „Unsere Mannschaft ist jetzt viel gefestigter. Alle haben den Abstiegskampf angenommen, jeder kämpft für jeden. Das war auch bei der knappen Niederlage gegen Nettelstedt deutlich zu sehen“, meinte Trainer Stephan Just, der in der vorletzten Trainingseinheit am Donnerstag den kompletten Kader in der Arena einschließlich der im Aufbautraining befindlichen Spieler Savvas Savvas und Julian Possehl begrüßte. „Jetzt stehen für alle Mannschaften in der unteren Tabellenhälfte entscheidende Wochen an. Da ist es natürlich sehr wichtig, dass wir möglichst alle Spieler zur Verfügung haben. Es wird jeder gebraucht“, stellte Just klar.

Taktisch erwartet der Trainer in Dessau einen variablen, wie der ASV im Durschnitt jungen Gegner, der mit den Tschechen Thomas Pavlicek, Marek Vanco und Radek Sliwka auch erfahrene Akteure in seinen Reihen hat. Wichtig wird sein, sich von der hitzigen Atmosphäre in der Anhalt-Arena nicht aus der Ruhe bringen zu lassen. „Wenn wir unsere Stärken ausspielen und von der ersten bis zur letzten Minuten voll konzentriert und entschlossen bleiben, werden wir aus Dessau etwas mitnehmen. Und genau das ist natürlich unser Ziel“, so Just, der sich am Samstagmittag von Hamm aus mit dem Bus auf die rund 400 Kilometer lange Anreise begeben wird. Übertragen wird die Partie live von Radio Lippe Welle Hamm.

 

 
 

www.asv-hamm-westfalen.de
Pressesprecher Simon Kottmann | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | Telefon 0177-5997820

 

Aus dem Presseverteiler abmelden.

Anhänge
_dsc9527.jpg
_dsc9598.jpg