Pressemitteilung 106-2016/2017: Selbstbewusst in den Doppelspieltag - ASV erhält Lizenz ohne Auflagen

Zur Ansicht im Browser.

  Volle Wucht westfälischVolle Wucht westfälisch

Pressemitteilung Freitag, 26. Mai 2017

 
 
 
 

Mit Selbstvertrauen in den Doppelspieltag -
ASV erhält die Lizenz ohne Auflagen

Vor einem richtungweisenden Doppelspieltag steht die 2. Handball-Bundesliga an diesem Wochenende. Am Freitag tritt der ASV Hamm-Westfalen zunächst in der heimischen WESTPRESS arena gegen Erstligaabsteiger ThSV Eisenach an. Nur zwei Tage später bestreiten die Westfalen die Partie des 32. Spieltages beim Rivalen TV Emsdetten.

„In beiden Spielen haben wir eine Siegchance“, stellte ASV-Trainer Stephan Just nach dem Abschlusstraining am Donnerstagnachmittag klar, dem zum Heimspiel am Freitag außer Kreisläufer Jan Brosch alle personellen Optionen zur Verfügung stehen.

„Die Mannschaft hat gut gearbeitet, wir sind bis in die Haarspitzen motiviert“, rechnet sich der Coach am Freitagabend auch gegen den siebtplatzierten Erstligaabsteiger Eisenach etwas aus. „Wir haben in der Rückrunde fünf der sechs bisherigen Heimspiele gewonnen. Wir haben allen Grund, an uns zu glauben. Aber geschenkt wird uns natürlich nichts: Wir müssen unsere Stärken ausspielen, dann werden wir beide Punkte in Hamm behalten“, so Just weiter. Sein Gegenüber sieht in einer starken Deckung den Schlüssel zum Erfolg in Hamm: „Die Abwehr muss stehen. Im Angriff müssen wir die Zahl technischer Fehler herunterschrauben“, so Eisenachs Trainer Christoph Jauernik vor dem Duell mit dem ASV.

Anwurf ist am Freitagabend um 19:15 Uhr, Karten gibt es noch an der Abendkasse (öffnet um 17:45 Uhr). Darüber hinaus wird die Partie kostenfrei m Live-TV (live.asv-hamm-westfalen.de) und im Lokalradio (www.lippewelle.de) übertragen.

ASV erhält die Lizenz ohne jegliche Auflagen

Eine erste erfreuliche Nachricht erhielten die Verantwortlichen und Fans des ASV Hamm-Westfalen kurz vor dem anstehenden Doppelspieltag: Die HBL erteilt dem Zweitligisten die Lizenz für die 2. Handball-Bundesliga für die Saison 2017/2018 ohne jegliche Auflagen. "Wir sehen das als Bestätigung unserer Arbeit in den zurückliegendnen Monaten und Jahren", freute sich Geschäftsführer Franz Dressel direkt nach der Ligatagung. Übrigens erhielten bis auf den HC Empor Rostock auch alle anderen Zweitligisten die Lizenz für die neue Spielzeit. Die Rostocker haben noch die Möglichkeit, bis zum 4. Mai "die Bedingung zum Nachweis der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit" zu erfüllen, die die HBL ausgesprochen hat. Franz Dressel: "Jetzt müssen wir sportlich nachlegen."

 
 

www.asv-hamm-westfalen.de
Pressesprecher Simon Kottmann | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | Telefon 0177-5997820

 

Aus dem Presseverteiler abmelden.