Pressemitteilung 108-2016/2017: Ausgeglichene Bilanz am Doppelspieltag

Zur Ansicht im Browser.

  Volle Wucht westfälischVolle Wucht westfälisch

Pressemitteilung Dienstag, 19. September 2017

 
 
 
 

ASV unterliegt in Emsdetten - Ausgeglichene Bilanz am Doppelspieltag

Mit ausgeglichener Punktebilanz beendete der ASV Hamm-Westfalen den Doppelspieltag in der 2. Handball-Bundesliga. Am Sonntagnachmittag gelang es der Mannschaft von Stephan Just beim TV Emsdetten nicht, an die starke Heimleistung gegen Eisenach anzuknüpfen – der ASV bleibt damit die zweitschwächste Auswärtsmannschaft der Liga.

Nach guter Anfangsphase unterlagen die Westfalen am Ende 29:26 (13:12). In der 7. Minute hatte Fannar Thor Fridgeirsson die Gäste vor 1.855 Zuschauern mit 3:5 in Führung geworfen. Doch bis zur 15. Minute sollten die zahlreich mitgereisten ASV-Anhänger auf den nächsten Treffer der eigenen Mannschaft warten müssen – beim Stand von 8:5 war die Partie zu Gunsten des TVE gekippt. Zwar glich der ASV im weiteren Spielverlauf noch dreimal aus, spätestens nach dem 17:17 durch Daniel Eggert in der 41. Minute gaben die Gastgeber trotz aller Bemühungen der Gäste die Zügel aber nicht mehr aus der Hand. Auch der Spielausschluss gegen den bis dahin sechsmal erfolgreichen ehemaligen ASVer Georg Pöhle wegen seiner dritten Zweiminutenstrafe in der 55. Minute brachte den TV, der die Führung sicher über die Zeit brachte, nicht mehr aus der Ruhe.

Glück im Unglück für den ASV: Trotz der Niederlage hat sich der Abstiegskampf an diesem Wochenende für den ASV weiter verdichtet, da auch die direkten Konkurrenten Leutershausen, Essen, Wilhelmshaven und Saarlouis am Sonntag leer ausgingen. Die derzeit punktgleichen Leutershausener, die noch ein Spiel weniger als der ASV absolviert haben, unterlagen in Bietigheim allerdings erst durch einen Treffer sieben Sekunden vor dem Ende.

Samstag wieder zu Hause gegen Hüttenberg

Am kommenden Samstag bietet sich nun für den ASV die nächste Gelegenheit, wichtige Punkte im Kampf um den Klassenverbleib zu sammeln. Allerdings steht für die Westfalen, die in der Rückrunde bisher sechs der sieben Heimspiele gewannen, das Duell mit dem drittplatzierten TV Hüttenberg und damit eine alles andere als einfache Aufgabe an. Anwurf in der WESTPRESS arena ist Samstag um 19:15 Uhr.

Statistik zum Spiel

TV Emsdetten: Madert, Behrens, Komendant - Krings (3), Franke (5), Terhaer, Pröhl, Steffen, Dräger (3), Wesseling, Adams (4), Kropp (3), Gretarsson (5, 1/1), Pöhle (6, 55. Disqu. wg. 3 x 2)

ASV Hamm-Westfalen: Storbeck, Doden - Blohme (1), Huesmann (2), Fuchs (2), Fridgeirsson (2), Eggert (2), Macke (3), Gudat, Zintel (3, 2/2), Höning (1), Possehl, Savvas (2), Neuhold (8)

Schiedsrichter: Sebastian Grobe und Adrian Kinzel

Zuschauer: 1.855

 
 

www.asv-hamm-westfalen.de
Pressesprecher Simon Kottmann | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | Telefon 0177-5997820

 

Aus dem Presseverteiler abmelden.