Menü

Lena SilversIn der Handball-Verbandsliga haben die Damen des ASV Hamm-Westfalen einen direkten Tabellennachbarn aus dem Weg geräumt. Auswärts besiegten Lena Silvers und ihre Mitspielerinnen den BV Borussia Dortmund III mit 20:19 (9:11) und rückten in der Rangliste bis auf den Vierten-Ligaplatz vor. „Nun haben wir am kommenden Wochenende noch ein Nachholspiel gegen Drolshagen. Mit einem Sieg in dieser Partie könnten wir uns bis auf zwei Zähler Abstand an den Tabellenführer aus Kinderhaus herankämpfen und danach beruhigt in die lange Weltmeisterschafts-Pause gehen“, hat ASV-Trainer Helmut Fahn ein festes Ziel vor Augen. Die Weichen dazu stellte sein Team in der zweifellos hart umkämpften Partie bei der Bundesliga-Reserve aus Dortmund.

Weiterlesen...

steinhoffIm Gipfeltreffen mit dem Spitzenreiter aus Kinderhaus sind die Handballdamen des ASV Hamm-Westfalen jüngst in der Freiherr-vom-Stein Halle gescheitert. Jetzt wollen die Spielerinnen von Coach Helmut Fahn einen weiteren Versuch starten, um einem Verbandsliga-Top-Team die Punkte abzuknöpfen. Für Lena Silvers und ihre Mitspielerinnen steht am Sonntag (16:30 Uhr) das Match mit der Bundesliga-Reserve des  BV Borussia Dortmund III auf dem Programm. Ein Gegner mit zwei Gesichtern und letztendlich auch eine Wundertüte, wie Helmut Fahn den ambitionierten Liga-Fünften bezeichnet. „Auswärts rücken unsere Gäste nicht immer mit der kompletten Besetzung an. Wie jüngst bei der 17:19 Niederlage gegen Hohenlimburg. Daheim indes fahren unsere Gastgeberinnen meist mit Allem auf.

Weiterlesen...

Lena SilversSeit mehr als 370 Tagen waren die Handballdamen des ASV Hamm-Westfalen daheim schon  ungeschlagen. Doch jetzt hat es die Truppe von Coach Helmut Fahn im Meisterschaftstreffen gegen den Verbandsliga-Spitzenreiter SC Westfalia Kinderhaus erwischt. Gegen den Tabellenführer aus Münster scheiterten die Gastgeberinnen mit 27:30 (13:17) und verpassten somit die Chance, zu den Top-Teams der Liga aufzuschließen. Wenngleich auch der Hammer Trainer nach dem zeitweise sogar hart umkämpften Match von der „bisher besten Saisonleistung“ seiner Truppe sprach, gab er doch zu, dass die Möglichkeiten seiner Mannschaft nicht ausreichten, um einen Gegner wie Kinderhaus vom Sockel zu stoßen.

Weiterlesen...

helmut fahnAngst vor dem ersten Verbandsliga-Gipfeltreffen gegen den mit Witten punktgleichen Tabellenführer aus Kinderhaus haben die Handballdamen des ASV Hamm-Westfalen am Samstag (17:15 Uhr/Stein Halle) zweifellos nicht. Diesen Eindruck vermittelt zumindest die Hammer Shooterin Sina Winter, die sich in dieser Woche ein wenig Zeit nahm und folgendes berechnete: „Daheim sind wir exakt seit 572 Tagen ungeschlagen. Schon weit über ein Jahr also haben wir in der eigenen Halle kein Spiel mehr verloren.

Weiterlesen...

Melissa SteinhoffIn der Handball-Verbandsliga melden sich die Damen des ASV Hamm-Westfalen in der Spitzengruppe des Klassements zurück. Das Team von Coach Helmut Fahn besiegte in einem Nachholspiel den SV Teutonia Riemke mit 39:28 (19:15) und rückte nach diesem Erfolg bis auf den dritten Tabellenplatz vor. Eine Woche vor dem Hammer Heimspiel gegen den Spitzenreiter aus Kinderhaus haben sich Lena Silvers und ihre Mitspielerinnen somit zweifellos die besten Voraussetzungen für das Gipfeltreffen mit dem aktuell noch um zwei Pluspunkte besseren Liga-Ersten erkämpft.

Weiterlesen...

Melissa SteinhoffSpiele gegen Mannschaften aus dem Tabellenkeller mag ASV-Trainer Helmut Fahn eigentlich gar nicht gern. „Aus Erfahrung“, erklärt der Hammer Coach und nennt als Begründung noch den letzten Heimauftritt seiner Verbandsliga-Damen gegen das aktuelle Schlusslicht aus Hörde. „Für den 33:30 Erfolg mussten wir uns richtig strecken“, so der Trainer.
Am Samstag (14 Uhr) stellt mit dem SV Teutonia Riemke nun ein weiterer Kontrahent aus der unteren Tabellenregion zum Meisterschaftstreffen in der Freiherr- vom-Stein Halle vor. Ein Gegner, dem Helmut Fahn in diesem Spieljahr allerdings eine weitaus bessere Rolle zutraut.

Weiterlesen...

Lena SilversIrgendwie hatte ASV-Trainer Helmut Fahn vor dem Heimtreffen seiner Mannschaft gegen die bislang sieglose DJK Westfalia Hörde schon eine Vorahnung: „Unser Gegner wird richtig kämpfen. Daher erwarte ich kein angenehmes Spiel“, hatte der Coach sein Team vor den mit 1:7 Punkten gestarteten Gäste hinreichend gewarnt. Nach dem 33:30 (16:14) Heimsieg kam das ungute Gefühl beim Hammer Trainer noch einmal hoch. „Das war heute absolut keine leichte Nummer, doch in einzelnen Spielphasen haben wir uns das Leben auch selber schwer gemacht “, fasste Fahn das soeben Erlebte in einem Satz zusammen. Wenngleich der Start in die Partie eigentlich vielversprechend für die Gastgeberinnen begann.

Weiterlesen...

Seite 1 von 23

Verbandsliga

Trainingszeiten

Di.  19:30-22:00 Uhr - FS
Do. 19:30-22:00 Uhr - ELÜ

Ansprechpartner

Helmut Fahn
Telefon: 0160 / 2873769
helmut.fahn@handball-hamm.de