Menü

hbh feldmann 08Anerkennende Worte für seine Mannschaft findet ASV-Trainer Sören Feldmann höchst selten. Eigentlich nur nach außergewöhnlichen Team-Leistungen. Doch nach dem 37:35 (20:15) Auswärtssieg über den Landesliga-Vierten ATV Dorstfeld blieb dem Hammer Coach keine andere Wahl: „Das war mit Abstand unsere bisher beste Saisonleistung“, urteilte Feldmann und schloss ausdrücklich alle Spieler seiner Truppe mit in das Kollektivlob ein. „Wir waren nicht einmal mit der stärksten Aufstellung angetreten. Unser Team haben wir mit Nachwuchskräften ergänzt, zudem spielte nach seiner langen Verletzungspause erstmals wieder Kreisläufer Chris Kleeschulte mit.

Doch wie sich die Jungs dann beim Ligavierten präsentierten, hat mich absolut begeistert“, freute sich der Coach über das deutliche Signal seiner Mannschaft. Denn das hatte Feldmann nach der letzten Heimniederlage gegen Ahlen auch von seinem Team erwartet.  Ausgangspunkt der schnellen Hammer 6:1 Führung war eine stabile Abwehr, mit Philip Schindler und Nils Korte im Deckungs-Innenblock, sowie mit dem herausragenden Leon Drevermann im ASV-Tor. „Wir hatten den starken ATV-Rückraum von Beginn an sicher im Griff“, urteilte Feldmann bereits nach wenigen Spielminuten. Und vorne drehten die Hammer durch die beiden überragenden Akteure Jonas Gerke und Steffen Feldmann mit sehr viel Tempo auf. „Dostfeld wurde von uns beinahe überrollt“, freute sich der Hammer Coach auch über gute Aktionen seines Kreisläufers Chris Kleeschulte, sowie über das Engagement seiner Youngster Hagen Müller, Christoph Hagedorn und Moritz Schittek. Und der Ligavierte? Der ATV lief bis zur Pause (15:20) ständig hinterher. Doch aufgegeben hatten die Gastgeber zu diesem Zeitpunkt noch nicht. Trotz anhaltender Hammer 22:18 und 25:20 Führungen. Danach spielten dem Liga-Vierten drei Hammer Zeitstrafen in die Karten. „In diesen Phasen konnten wir den Druck nicht mehr aufrecht halten“, erkannte Feldmann. Bis auf 30:31 (49.) und später noch einmal bis auf 35:36 (58.) schlossen die Hausherren auf. „Aber selbst in diesen kritischen Phasen haben wir den Kopf nicht verloren“, lobte der ASV-Coach die Antworten seiner Mannschaft. Denn Treffer von Jens Degen und Jonas Gerke hielten den ASV im Rennen. Doch erst das Abschlusstor von Hagen Müller, zum 37:35 Endstand, sicherte dem Gast den zweifellos verdienten Auswärtssieg.   

ASV: Drevermann, Schneider- Korte, Schittek (4), Schindler (1), Hundeloh, Hagedorn (3), Gerke (13), S. Feldmann (2), St. Feldmann (8/1), Degen (2), Müller (1), Kleeschulte (3).

Landesliga

Trainingszeiten

Di. 19:30-22:00 Uhr - FVS
Do. 20:00-22:00 Uhr - FVS

Ansprechpartner

Sören Feldmann
soeren.feldmann@handball-hamm.de
---------------------------------------