Menü

hendrik schneiderStarke 50 Spielminuten reichten den Hammer A-Junioren zum angestrebten Heimerfolg über  den Nachwuchs des HLZ Ahlen nicht. Dank der besseren Kraftreserven erspielten sich  die Oberliga-Gäste aus der Werse-Stadt einen 26:21 (14:12) Auswärtssieg und feierten diesen noch auf der Platte. Doch auch der Hammer Trainer Peter Prodehl war mit dem Auftritt seiner Youngster richtig zufrieden. Zumal sein Team das Treffen in absoluter Notbesetzung, mit nur sechs Feldspielern aus der Stammtruppe, bestreiten musste.

„Alle haben gegen Ahlen eine ganz andere Körpersprache gezeigt, als noch in der Vorwoche gegen Werther. Unsere Abwehr hatte ordentlich Biss und wir haben als Team funktioniert“, attestierte Prodehl seinen Youngstern eine vorbildliche Leistung. Und die Hammer waren auch bis weit in die Schlussphase hinein noch aussichtsreich im Rennen. Weil die beiden ASV-Keeper Jannis Melon und nach der Pause auch Hendrik Schneider zahlreiche Möglichkeiten der Gäste abwehren konnten. Zudem spielten Laurenz Stoffer, Niklas Artmann und auf der Außenposition auch Lucca Antoni mit Druck- selbst nach dem 12:14 Pausenrückstand blieben die Hammer dran und zogen mit 18:17 (42.) und 19:18 (49.) wieder nach vorn. „Danach verließen uns die Kräfte“, erkannte Peter Prodehl den Grund für die sich nunmehr abzeichnende Hammer Niederlage. Nach sieben HLZ-Treffern in Serie (25:19) stand der Gästeerfolg bereits in der 56. Spielminute fest.

ASV: Schneider, J. Melon- Antoni (4), Artmann (2), Stoffer (9/4), Kristen, Drees (2), N. Melon, H. Müller (1), Kamaric (3).

Infos

Trainingszeiten

Mo. 18:00-19:30 Uhr - WP
MI. 18:00-20:00 Uhr - WP
Do. 18:00-19:30 Uhr - WP

Ansprechpartner

Dr. med. Peter Prodehl
Telefon:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fabian Huesmann
Telefon:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!